fbpx

Stoffwechselorientierte Ernährung

Ausgleichen und korrigieren

Das Thema Ernährung liegt uns besonders am Herzen. Mit kaum einem anderen Bereich kann man so viel ausgleichen und korrigieren wie bei einer stoffwechselregulierten Ernährung – denn sie ist gleichermaßen Therapie und Prävention.

Durch unsere Arbeit versuchen wir einen Leitfaden zu schaffen, der viele Facetten unserer Ernährung beleuchtet und vor allem eine transparente, leicht verständliche Anleitung liefert, die Ernährungsgewohnheiten dauerhaft zum Positiven zu verändern.

Es geht dabei um weit mehr als nur Gewichtsverlust – das ist lediglich ein positiver Nebeneffekt.

Tag täglich erhalten wir irgendwelche Botschaften was gesund sein soll und wie die Kilos purzeln. Welche Lebensmittel sind gesund, welche nicht? Die Unsicherheit wird gross, glaubt man den Medien. Kennen Sie den Unterschied von Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte und Lebensmittel mit einer minimalen Nährstoffdichte, sogenannte Leere Kalorien. Welche Art hält uns fit und munter?

Die Ernährung nach dem Stoffwechseltyp basiert auf der Erkenntnis, dass sich im Laufe der Evolution unterschiedliche Stoffwechseltypen entwickelt haben. Nicht jedes Lebensmittel passt zu allen Menschen gleich gut – das hängt im Wesentlichen davon ab, welchem Stoffwechseltyp sie angehören.

Unser Stoffwechsel hat sich unserem heutigen Nahrungsüberangebot noch nicht angepasst – die Natur braucht Zeit. Das Problem ist nun, dass wir unseren genetisch veralteten Stoffwechsel nicht verändern können. Damit bleibt uns nur eines übrig: Wir müssen unsere Ernährungsgewohnheiten und unseren Lebensstil dem Stoffwechseltyp, dem wir angehören, anpassen.

 

Nährstoffe – Bausteine des Lebens

Energien für den Stoffwechsel
Nährstoffe sind verschiedene organische und anorganische Stoffe und werden als Bestandteile der Nahrung aufgenommen und im Stoffwechsel verarbeitet. Sie schaffen für ein gesundes Leben die Grundlage und sind regelmäßig in ausgewogener Balance notwendig. Nährstoffe liefern dem Körper die ständig notwendigen Energien (Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate) oder sind für die Stoffwechselvorgänge im Körper wichtig (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente). 

Darunter fallen weiter Enzyme, Aminosäuren und einige andere, z.B. sekundäre Pflanzenstoffe. Von den Nährstoffen hängen alle Vorgänge im Körper ab: Wachstum und Erhaltung, die Funktion aller Organe und der regelmäßige Auf- und Abbau von Zellen und Geweben. Wasser ist lebensnotwendig, wird im engeren Sinn aber nicht den Nährstoffen zugerechnet.

 

Schlank, gesund und vital mit der richtigen Ernährung.

Das Ziel ist eine gute Basis zu schaffen aus Nährstoffreichen Lebensmittel – unsere Zellen erhalten Nahrung und der Stoffwechsel kann einwandfrei funktionieren. Aber auch der Genuss darf nicht fehlen. Finden Sie die Balance ohne zu hungern und ohne Diät.